Sie sind hier:   Startseite

Bald ist Weihnachten

Dieses Jahr neu in unserem Sortiment: Cacao-Zimt-Tee. Besuchen Sie uns und schauen Sie sich um.

Neue Masken

Neu eingetroffen: Mund-Nase-Schutzmasken das Stück für 5 Euro.

Weltladen Eberbach sammelt ab 11. September 2020 ausgediente Handys und Smartphones für den NABU.

Im Rahmen der Fairen Woche und der Nachhaltigkeitstage/Energiewendetage in Baden Württemberg können ab 11. September 2020 beim Weltladen Eberbach ausgediente Handys abgegeben werden.

Der Entsorgungspartner von Telefónica in Deutschland, die gemeinnützige GmbH AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung) prüft und sortiert einkommende Handys und Smartphones. Sie werden gereinigt, repariert und innerhalb Europas wiederverkauft. Nicht mehr funktionsfähige Geräte werden zu Rohstoff-Gewinnen recycelt.

Der NABU erhält eine jährliche Spende von Telefónica, abhängig vom Erlös aus Recycling und Wiederverwendung.

Das Geld aus der NABU-Handysammlung fließt in den Insektenschutz. Weitere Infos unter:

www.NABU.de/handyrecycling.

Aus gefahrgutrechtlichen Gründen bitte:

  • den Akku im Gerät belassen
  • den Akku gegen Herausfallen schützen
  • keine Akkus lose einlegen
  • die Kurzschlusssicherung überprüfen und ggf. wiederherstellen.

Weltladen Eberbach beteiligt sich an Aktion #fairwertsteuer

Der Weltladen-Dachverband startet gemeinsam mit der bundesweiten Fair-Handels-Beratung und dem Forum Fairer Handel zum 1. Juli die aktion #fairwertsteuer. Sie zielt darauf ab, die Mehrwertsteuer-Absenkung nicht an die Kunden weiterzugeben, sondern an Fair-Handels-Produzenten im Globalen Süden.

„Die Produzenten in Afrika, Asien und Lateinamerika sind besonders stark von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Viele von ihnen können wegen der Ausgangssperren derzeit nicht in ihren Werkstätten und auf den Feldern arbeiten, sie erhalten kein Material, fertig produzierte Ware kann teilweise nicht verschifft werden und der Verkauf im Inland ist zum Erliegen gekommen“, erläutert Steffen Weber, Geschäftsführer des Weltladen-Dachverbandes. Gleichzeitig können sie laut Weber am wenigsten mit staatlicher Unterstützung rechnen.

„Für uns als Weltladen Eberbach war schnell klar, dass wir uns an der aktion #fairwertsteuer beteiligen werden“, erklärt die 1.Vorsitzende, Ute Krey. „So können wir die Produzenten stärken, damit sie und ihre Organisationen die Krise hoffentlich gut überstehen.“

Die Mehrwertsteuer-Absenkung macht nach Angaben des Weltladen Eberbach bei Einkäufen in Weltläden in der Regel nur wenige Cent aus. In der Summe könne im Laufe eines halben Jahres jedoch ein nennenswerter Betrag generiert werden, der für Handelspartner im Süden einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung ihrer Organisationen leisten kann.

Der Weltladen-Dachverband geht von einer breiten Beteiligung der bundesweit rund 900 Weltläden aus.

Gleichzeitig ruft der Weltladen-Dachverband Verbraucherinnen und Verbraucher zum Einkauf in Weltläden auf. Der Faire Handel der Weltläden trägt u.a. durch höhere Erlöse für die Produzenten sowie Beratung und weitere Leistungen dazu bei, die Organisationen der Handelspartner zu stärken. Gerade in dieser Zeit sind verlässliche Einnahmen von besonderer Bedeutung für die Produzenten.

„Wir haben uns für die kommenden Wochen einige Aktionen überlegt, mit denen wir auf unsere besonderen Produkte aufmerksam machen wollen“, kündigt Ute Krey an. „Beginnen werden wir im Juli mit der Aktion „Kokos“, die Produkte und Informationen rund um die Kokosnuss anbietet.

Falls jemand direkt spenden möchte:

Weitere Informationen unter: www.fairwertsteuer.de und www.weltladen.de