Sie sind hier:   Aktuelles  >  Der Weltladen Eberbach  >  Selbstverpflichtung

Selbstverpflichtung

Ziel unserer Arbeit ist die Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen, die im globalen Welthandel benachteiligt sind.

Hierzu gehören der Aufbau von Handelsbeziehungen, die zuverlässige Abnahme von Produkten, Unterstützung beim Aufbau von Kooperativen oder Genossenschaften, Vorfinanzierung, Kredite, Beratung zu Absatzmöglichkeiten, Umstellung auf immer mehr Bioprodukte. Verlässliche Einkommen ermöglichen den Menschen den Aufbau von Bildungs- und Gesundheitswesen.

Importorganisationen handeln ausschließlich mit fair gehandelten Produkten.

Die Beteiligung an politischen Aktivitäten und Kampagnen ist uns wichtig, um die Bedingungen im Welthandel gerechter zu gestalten, ebenso die Förderung von Bildung, nicht nur in den Ländern der Produzenten sondern auch hier bei uns, zum Beispiel in Form von Zusammenarbeit mit Schulen und Gruppen, Fortbildungen für die Mitarbeiterinnen oder Öffentlichkeitsarbeit.

Konvention der Weltläden

Als Mitglied des Weltladen Dachverbands haben wir uns verpflichtet, unsere Arbeit nach den Kriterien der „Konvention der Weltläden“ zu organisieren.

Monitoring

Um unsere Arbeit zu reflektieren, nehmen wir regelmäßig am Monitoring des Weltladen Dachverbandes/WFTO  (world fair trade organisation) teil und dürfen seit 2015 das Weltladen/WFTO-Emblem nutzen. So sind wir Teil einer weltweiten Fair-Handelsbewegung, die mit klaren Regeln und Überprüfungsinstrumenten die eigene Glaubwürdigkeit bestmöglich absichert.