Sie sind hier:   Aktuelles

Als Ergänzungsprodukt stellen wir vor - ecoffee cup to go

ecoffee cup to go - Der aus Bambusfaser und Maismehl bestehende, wiederverwendbare Becher ist jetzt zum Einführungspreis von 9,90€ im Weltladen zu kaufen. Er ist frei von Bisphenol A und Weichmachern und Spülmaschinenfest. Der Becher hält auch kochendem Wasser stand und ist nicht nur von der Haptik angenehm leicht, sondern auch geruchs- und geschmacksneutral. Er kann für alle Arten von Heißgetränken verwendet werden. Nicht nur aufgrund der Umweltfreundlichkeit, sondern auch durch die modernen und schönen Muster ist der Bambusbecher eine tolle Geschenkidee.

Der Deckel aus gesundheitlich unbedenklichem Silikon verschließt seitlich sicher und fest und verhindert so, dass die Flüssigkeit rausläuft. Der ebenfalls aus Silikon bestehende Griffring bietet zusätzlichen Schutz vor Hitze. Weitere Informationen zum ecoffee cup to go finden sie hier.

Ein Beitrag zur Existenzsicherung in Afrika

Der Weltladen Eberbach stellt ab dem 14.09.2018 ein Produkt vor, bei dem die Wertschöpfung im jeweiligen Entwicklungsland erbracht wird.

Der Deutsche Hendrik Reimers bereiste 2018 Ostafrika und hatte die Idee, die Lebensverhältnisse der Menschen dort dauerhaft zu verändern sowie Arbeitsplätze mit nachhaltigem Einkommen zu schaffen. Schokolade schien ihm das geeignete Produkt. Er begann, alles über Schokolade und Kakaoanbau zu lernen und fand 2015 in Ghana den Kakaoverarbeiter CPC, der Handelspartner von fairafric wurde.

fairafric ist die erste Fairtrade- und Bio-Schokolade, die komplett in Ghana produziert und erst dann nach Deutschland exportiert wird. Eine Produktion in Ghana bedeutet, dass fünf mal so viel Wertschöpfung im Land stattfindet im Vergleich zum alleinigen Export der Kakaobohnen. Mit der Fairhandels-Organisation Contigo fand Hendrik Reimers einen Vertriebspartner in Deutschland.

Das Ziel von Contigo ist es Kleinbäuer*innen sowie Arbeiter*innen existenzsichernde Lebensgrundlagen zu ermöglichen. Durch den Verkauf von Produkten, die im jeweiligen Land hergestellt und verarbeitet werden, wird diese Entwicklung weiter voran gebracht. Sie führt zu mehr Arbeitsplätzen und höheren Einkommen. Regionen profitieren durch mehr Kaufkraft von der erhöhten wirtschaftlichen Aktivität. Durch die dadurch entstehenden Steuereinnahmen kann in eine bessere Infrastruktur, Bildung und Gesundheitsfürsorge investiert werden. Dies ermöglicht dann wieder neue Investitionen und Arbeitsplätze und führt zu einem Weg aus der Armut. Eine Untersuchung der Weltbank zeigt, dass für jeden Arbeitsplatz in der Weiterverarbeitung von Agrarrohstoffen 2,8 indirekte Arbeitsplätze im Land entstehen.

Abgesehen von der Produktion und dem sozialen Hintergrund sind die Schokoladen natürlich auch super lecker. Erhältlich in den Sorten mit 43%, 60%, und 80% Kakao-Anteil, sowie als Vollmilchschokolade und mit Kakaonibs.

Ab dem 14.09. können die Fairafric-Schokoladen im Weltladen probiert werden.

Taste Fair Africa zeigt die Vielfalt eines rundum faszinierenden Kontinents

Haben Sie gewusst, dass Kakao aus Sao Tome zu den Besten der Welt zählt? Oder dass im Hügelland von Uganda sowohl Arabica als auch Canephora (Robusta) von ganz besonderer Güte gedeihen?

"Taste fair Africa" aus Sao Tome
Auf der westafrikanischen Insel Sao Tome gedeiht Kakao von ausgezeichneter Qualität. Im feuchtheißen Klima entfalten die Bohnen einen Aromareichtum, der unseren Schokoladen ganz besonderen Charakter verleiht. Entdecken Sie jetzt ihre Lieblingssorte- pur oder veredelt.

Geheimtipp für echte Kaffeegenießer - "Taste fair Africa" aus Uganda

Seit Generationen werden die sonnengetrockneten Kaffeebohnen in Uganda über offenem Feuer geröstet. Wir lassen die Ernte im Langzeitröster veredeln, um alle Geschmacksnuancen zur Geltung zu bringen. - Als Filterkaffee (Maliba), Espresso (Ankole) oder Cafe Crema (Bassaja).

Sonnengläser im Weltladen zu kaufen

Eine laue Sommernacht, ein Glas Wein, angenehmes Licht gespendet von einem Sonnenglas – was will man mehr?

Was ist ein Sonnenglas?    
                
Tagsüber speichert es Sonnenenergie………

Grüne High-Tech Technologie verpackt in einem nostalgischen Einmachglas. Das ist das Sonnenglas. Das Prinzip dieser Solarlampe ist simpel und geradezu genial:

Das Sonnenglas speichert während des Tages  Energie, die es dann nachts in Form von Licht wieder abgibt. Diese Methode der Lichterzeugung ist nachhaltig, stellt einen einfachen Weg dar, umweltbewusst zu leben und macht einfach Spaß. Das Sonnenglas ist mit LEDs ausgestattet, die über ein Solar-Sonnenmodul im Deckel aufgeladen werden. Wird es in die Sonne gestellt, lädt sich der integrierte Akku auf und die LEDs spenden dann für viele Stunden weiches & helles Licht.

....in der Nacht leuchtet es.

Am Abend oder in der Nacht wird das Sonnenglas über den magnetischen Bügelschalter eingeschaltet. Die vier solarbetriebenen LEDs erzeugen einen wunderschönen, hellen Lichtschein. So hell, dass man gut dabei lesen kann. Das Besondere: man kann das Innere nach eigenem Geschmack gestalten. Sand, Muscheln, Kieselsteine, getrocknete Blumen oder Früchte – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ein durch und durch transparentes Produkt.
Nicht nur das Glas ist transparent – die Produktionsbedingungen sind es auch. Hochwertige Handarbeit, Glasgefäß 100% recyclebar, 70% lokale Materialien.
Das Sonnenglas ist ein echtes Fair-Trade Produkt aus Südafrika: Es wurde entwickelt als vollwertige Lichtquelle für Menschen in Gebieten ohne Stromversorgung.
Die Idee zum Sonnenglas ist von Anfang an mit den Menschen verbunden, die es herstellen. Es ist daher selbstverständlich, dass das Sonnenglas konsequent sozial nachhaltig produziert wird. Schließlich soll es nicht nur das Sonnenlicht einfangen und wiedergeben, sondern auch den Menschen etwas bringen, die dafür arbeiten. Die Produktion findet in Johannesburg statt und hat bereits 60 Arbeitsplätze mit (beruflich)qualifizierten Arbeitskräften geschaffen. Um eine faire Unternehmenskultur zu wahren, werden Frauen und Männer über Tarif bezahlt, erhalten eine Versicherung und Anspruch auf eine Rente. Es geht aber nicht nur darum Arbeitnehmer fair zu bezahlen, sondern auch um den nachhaltigen Einsatz für das Gute. Daher hat der europäische Vertrieb für das Sonnenglas einen Fonds eingerichtet. Mit Hilfe dieses Fonds werden die Mitarbeiter aktuell eine Stunde pro Tag während der Arbeitszeit weitergebildet. In erster Linie in mathematischen Kenntnissen und im Erlernen der englischen Sprache. 
Diese Investitionen in Bildung, Ausbildung und Weiterbildung stellen einen großen Teil konsequenter Nachhaltigkeit dar.

Sonnengläser kann man jetzt auch im Weltladen Eberbach erhalten.

Hier können sie die SWR-Sendung zum Thema Sonnenglas ansehen.